Alles auf einen Blick

Das Landesjugendvergleichsfliegen in Niedersachsen in der Sportart Segelflug ist ein Vorentscheid für das jährlich stattfindende Bundesjugendvergleichsfliegen und setzt sich aus einem flugsportlichen und einem kulturellen Programmteil zusammen. Sollte der flugsportliche Teil aus Witterungsgründen ausfallen, so ist ein Alternativprogramm als Ersatz vorgesehen.

Das Vergleichsfliegen dient dazu, dass in der Ausbildung erworbene Können zu vergleichen, gegenseitiges Kennenlernen und den Gedankenaustausch der Teilnehmer und Helfer aus den verschiedenen Luftsportvereinen untereinander zu fördern. Es ist daher wünschenswert, dass neben den Piloten auch eine Vielzahl von Helfern aus allen Vereinen anreist. Alle Teilnehmer werden gleichberechtigt behandelt. Aus Gründen der einfachen Handhabung werden bei geschlechtsabhängigen Bezeichnungen nicht beide Formen verwendet. Daher ist von der verwendeten Bezeichnung nicht auf das Geschlecht zu schließen.

Die folgenden Informationen sind auch als PDF zum Download verfügbar, zum Download hier klicken.

Veranstalter:

Deutscher Aero Club, Landesverband Niedersachsen e.V.
Hainhölzer Straße 5
30159 Hannover

Ansprechpartner: Jürgen Habel
juergen.habel@daec-lvn.de

Ausrichter:

Luftsportverein Burgdorf e.V.
Am Flugplatz 3
31311 Burgdorf

Segelfluggelände „Großes Moor“ Ehlershausen
Luftsportverein Burgdorf e.V.
Ansprechpartner: Steven Dehne

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über das bereitgestellte Anmeldeformular auf dieser Homepage (zur Anmeldung) bis zum 03.08.2018. Der pünktliche Eingang der Anmeldung sowie die Überweisung der Melde- und Campinggebühren bis 10.08.2018 ist Voraussetzung für die Berücksichtigung der Teilnahme.

 

Bankverbindung:

Luftsportverein Burgdorf e.V
Sparkasse Hannover
IBAN: DE38 2515 1371 0000 0061 97
BIC: NOLADE21BUF
Verwendungszweck: LJVF 2018 Teilnehmer + Verein + Anzahl der Personen(inkl. Pilot, Helfer und Fluglehrer)

 

Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Piloten
Ein Verein kann bis zu drei Piloten melden. Wenn mehr als 30 Piloten gemeldet werden, behält sich der LVN ein Nachrückverfahren vor.
Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder des LVN, die am 31.10. des Jahres dasLebensjahr noch nicht vollendet haben.
Es gilt die Einschränkung, dass Teilnehmer, die älter als 21 Jahre sind, eine in Deutschland gültige Lizenz für Segelflugzeugführer noch nicht länger als 2 Kalenderjahre besitzen dürfen; Stichtag ist der Wettbewerbstag.

Flugschüler müssen bei Teilnahme den zweiten Ausbildungsabschnitt mit der C-Prüfung beendet haben. Die Flüge müssen dann unter Aufsicht eines Fluglehrers mit einem Schulflugzeug des Ausbildungsbetriebes durchgeführt werden.

 

Kosten

Die Meldegebühr beträgt mit Startpauschale 20,00 € pro Pilot. Der Kostenbeitrag für Camping und Gemeinschaftsverpflegung am Flugplatz beträgt 35,00 € pro Pilot, sowie 40,00 € pro Helfer/ Fluglehrer und ist mit der Anmeldung zu entrichten. Sollte eine Unterkunft im Hotel/Pension erwünscht sein, ist der Teilnehmer für die Organisation selbst verantwortlich und hat sicherzustellen, dass er den vorgegebenen Zeitplan einhält.

 

Unterkunft und Verpflegung

Den Teilnehmern/-innen steht ein Zeltplatz mit Stromversorgung zur Verfügung. Internet ist im Vereinsgebäude vorhanden.
Weitere Unterkunftsmöglichkeiten in der Umgebung werden separat mitgeteilt.
Verpflegung gibt es von Freitagabend bis Sonntagmorgen.

 

Mitzubringen

Folgendes ist mitzubringen, um beim Vergleichsfliegen teilnehmen zu können. Bei der Anmeldung werden diese auf Vollständigkeit überprüft.

• Personalausweis
• Lizenz oder Ausbildungsnachweis mit Windenstartberechtigung
• Flugbuch
• gültiges Medical
• gültige Flugzeugdokumente (ARC, Eintragungsschein, Versicherung, Bordbuch, Packnachweis Fallschirm, Haftpflichtversicherungsnachweis, Genehmigungsurkunde)
• vollständig ausgerüstetes flugklares Flugzeug
• zugelassener Rettungsfallschirm mit Packnachweis

 

Haftung

Mit Abgabe der Anmeldung erklärt der Teilnehmer/ die Teilnehmerin, dass er/ sieaußer in den Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit auf alleSchadenersatzansprüche gegenüber dem Veranstalter und dem Ausrichter sowiederen Organen und Erfüllungsgehilfen verzichtet.
Dieser Verzicht gilt nicht soweit und in der Höhe, als ein Versicherer einen Anspruchanerkennt und begleicht.
Der Teilnehmer/ die Teilnehmerin erklärt ferner für sich und seine Begleiter, dass erdie Ausschreibung, die Ausführungsbestimmungen, die Anweisungen der Ausrichterund Veranstalter und die Entscheidungen der Jury anerkennt.
Soweit der Teilnehmer/ die Teilnehmerin mit einem in fremdem Eigentum stehendenFlugzeug am Wettbewerb teilnimmt, erklärt der Eigentümer des Flugzeugs, dass ermit der Haftungsbeschränkung für Ansprüche wegen eines Schadens an seinem Flugzeug einverstanden ist.

 

Regeln

Die Ausführungsbestimmungen sowie die zu fliegenden Übungen entsprechen denen des Bundesjugendvergleichsfliegens in ihrer jeweils letzten veröffentlichten Version.
Ein Einweisungsstart ist für alle teilnehmenden Flugschüler Pflicht, für Lizenzinhaber dringend empfohlen.

 

Wettbewerbsleitung

Steven Dehne (LSV Burgdorf e.V.)

 

Preise

Alle Teilnehmer erhalten Urkunden. Die ersten drei Sieger erhalten einen Gutschein für eine Teilnahme an einem Streckenfluglehrgang des LVN und qualifizieren sich für das
Bundesjugendvergleichsfliegen im Spätsommer/Herbst 2018.

 

Programm

Freitag, 07.09.2018

Anreise
Einweisungsflüge
Dokumentenkontrolle
Eröffnungsbriefing

 

ab ca. 10:00 Uhr
ab ca. 14:00 Uhr, Pflicht für alle teilnehmenden Flugschüler
ab 19:00 Uhr
21:00 Uhr, Teilnahmepflicht für alle Piloten

Samstag, 08.09.2018

Frühstück
Briefing
Starbeginn Wettbewerb
Abendessen
E-Dorf Party
Siegerehrung

 

06:00 bis 08:30 Uhr
08:30 Uhr, Flugzeuge vorher aufrüsten
09:30 Uhr
ca. 19:00 Uhr
ab 20:00 Uhr
ca. 22:00 Uhr

Sonntag, 09.09.2018

Frühstück
Abreise

 

06:00 bis 10:00 Uhr
10:00 Uhr